14.05.2011 – Friedensstadt Osnabrück und Musikfestival

Herzlich Willkommen in der Friedensstadt Osnabrück!
Osnabrück, die drittgrößte Stadt Niedersachsens, ist weltweit als Friedensstadt bekannt. Im Jahre 1648 fanden hier die Verhandlungen des Westfälischen Friedens statt, dessen Unterzeichnung den 30-jährigen Krieg in Europa beendete.
Seit diesem Zeitpunkt ist die ganze Geschichte der Stadt durch ein intensives friedenspolitisches Engagement bestimmt.
So ist Osnabrück auch der Geburtsort von Erich Maria Remarque, eines der bedeutendsten deutschen Schriftsteller. Dank seinem Roman „Im Westen nichts Neues“ ist er zum wichtigsten Humanisten und Antikriegsautoren des 20. Jahrhunderts. geworden. Alle zwei Jahre vergibt die Stadt den Erich-Maria-Remarque- Friedenspreis an verschiedene Künstler und Schriftsteller, die sich dem Thema „Frieden“ widmen.

Der nächste Künstler, dessen Heimatstadt Osnabrück war, ist Felix Nussbaum. Wie kein anderer Maler der ersten Jahrhunderthälfte des 20. Jahrhunderts hat Felix Nussbaum seine Erfahrungen der Jahrzehnte nach dem Ersten Weltkrieg in seinen Bildern festgehalten und auch seine eigene Situation reflektiert.
Unsere Führung durch Osnabrück bietet Ihnen die Möglichkeit, die faszinierende Geschichte des Westfälischen Friedens sowie auch der Stadt selbst zu erleben.
Anschließend sind Sie herzlich zur berühmten Osnabrücker Maiwoche eingeladen. Die Maiwoche ist eine der größten Open- Air-Veranstaltungen Norddeutschlands in der Innenstadt von Osnabrück.
Dieses Fest bietet Musik für alle Geschmacksrichtungen. Auf über zehn Bühnen wird 12 Tage lang ein abwechslungsreiches Musik- und Showprogramm mit über 120 Bands und Interpreten geboten. Die Maiwoche begeistert mit ihren Höhepunkten nicht nur Osnabrücker, sondern ist auch weit über die Region hinaus bekannt.

wann: 14. Mai 2011, 14.00 Uhr
wo: Osnabrück Hauptbahnhof, Eingangshalle
Anmeldung: 8. – 29. April 2011
Teilnehmerbeitrag: kostenlos

zur Anmeldung